Belohnung für alle Strapazen

Auf Tourenskiern dürfen Sie sich so richtig auspowern. Da gibt es weder einen Lift, noch einen Schneescooter oder einen Helikopter, der Sie auf den Gipfel trägt. Dies erledigen ausschließlich Ihre Beine – beraten von einem erfahrenen Guide. Doch die Belohnung lässt alle Strapazen vergessen, wenn Sie nach der Tour von der Küstenlinie bis hinauf auf den Berg Bekanntschaft mit spektakulären Aussichten machen.

Bekanntschaft mit spektakulären Aussichten

  • Die besten und zugänglichsten Orte für Skitouren in Grönland liegen bei Maniitsoq – besonders um den Ewigkeitsfjord und den Gletscher Apussuit herum – sowie im Hinterland von Sisimiut, Nuuk und Tasiilaq.
  • An der Westküste fahren Sie üblicherweise aus 1200-1600 Metern Höhe bis direkt auf Höhe des Meeresspiegels herunter.
  • An der Ostküste fahren Sie aus bis zu 2000 Metern Höhe und manchmal bis zum Meer hinunter.

DAS SCHWIMMENDE HOTEL IM EWIGKEITSFJORD

Der Ewigkeitsfjord. Schon der Name klingt verführerisch und dabei ist es nicht nur die Nennung, welche hier einen magischen Klang erzeugt. In den alpinen Gebieten um den Fjord herum, nördlich von Maniitsoq an der grönländischen Westküste, liegen einige der größten Skiabenteuer des Landes zwischen schroffen Bergen und azurblauen Gletschern versteckt.

Beim Ewigkeitsfjord checken Sie nicht in ein typisches Sporthotel ein. Stattdessen bringen Sie Ihre Unterkunft in Form eines Tourenbootes mit. Mit dem Schiff als Plattform eröffnet sich Ihnen die Bergwelt und der Ausflug ins Unbekannte kann beginnen. Aufwärts an rauen Klippen, sanft gewellten Schneefeldern und atemberaubenden Gletschern vorbei, deren Risse eine unglaubliche Anzahl von Blaunuancen offenbaren. Ein Blick nach unten erinnert an die zurückgelegte Distanz und das vor Anker liegende Boot, das wie ein kleiner, farbiger Punkt im blauen Fjord aufblinkt.

Skitouren vom Schiff aus sind Luxus mit sehr persönlicher Betreuung, da fast allen Wünschen, die Sie und Ihre Gruppe an das Skierlebnis stellen, entsprochen werden kann. Kapitän und Bergführer können das Hotel ganz einfach bewegen, damit Sie die Touren dort unternehmen können, wo gerade die besten Schneebedingungen herrschen und wo die Pisten die für Ihre Gruppe passende Herausforderung darstellen. Gehen Sie es ruhig an – hier warten die Hänge nur darauf, von Ihnen eingeweiht zu werden!

SKITOUREN BEI NUUK

Grönlands Hauptstadt Nuuk liegt mitten in der Natur. Von einem Tourenboot aus bietet die winterliche Berglandschaft hier zahlreiche Skiausflüge der Spitzenklasse, unter denen die Tour am Nordhang von Nuuks Wahrzeichen Sermitsiaq unangefochtener Favorit ist.

In Nuuk können Sie auch in den Stadtbus im Zentrum einsteigen und einige Augenblicke später am Rande der Wildnis aussteigen. Nehmen Sie die Linie 1 Richtung Qinngorput und nach einer kurzen Skitour am Cirkussøen (Zirkussee) vorbei zeigt sich ein Tal, welches Skistrecken für alle Anforderungen bietet. In der Skisaison fährt der Bus bis zu einem der wenigen Skilifte in Grönland, den Sie nehmen können, um auf den Gipfel des Quassussuaq/Lille Malene zu gelangen.

Bloß eine zwanzigminütige Bootsfahrt von der Stadt entfernt liegt das Kangerluarsunnguaq Ski Center, wo Sie in Hütten am Fuße des Gletschers Teqqiinngallip übernachten können. In dieser weitläufigen Umgebung kann man hervorragend Skilanglauf betreiben. Das Terrain wird von Bergen gesäumt, die viele schöne Routen für einen Wochenendaufenthalt bieten und sogar die Möglichkeit, auf selbigem Gletscher im Sommer Ski zu fahren.

  • Ihre Ausrüstung sollten Sie selbst mitbringen. Verpflegung und Kleidung können Sie vor Ort kaufen.
  • Die Saison geht von Februar bis Mai, die Hauptsaison ist von Mitte März bis Mitte Mai.
  • Die Lawinengefahr ist nicht sehr groß. Doch denken Sie daran, dass Hilfe fern ist!
  • Denken Sie an Sonnencreme. An einem sonnigen Tag im April können Sie auch mal in Shorts und T-Shirt unterwegs sein.
  • Die Skitouren werden auch Skitourengehen oder Skibergsteigen genannt und benennen Skitouren bei denen die Ausrüstung es zulässt, dass man mit freier Ferse aufsteigt und mit gesicherter Ferse abwärts fährt. Die modernen Telemarkskier zählen zu dieser Kategorie.
  • Nuuk, Sisimiut und Tasiilaq verfügen über die einzigen funktionierenden Skilifte in Grönland.

SERMITSIAQ UND QINGAQ

Wenn Sie den Ehrgeiz haben, die Welt von oben zu sehen, sind die Gipfel der Berge Sermitsiaq und Qingaq offensichtlich das richtige Ziel.

Eine kurze Bootstour von Nuuks Stadtzentrum entfernt liegt der Sermitsiaq. Die Tour auf das Wahrzeichen der Stadt in 1000 Metern Höhe bietet atemberaubende Aussicht auf Hauptstadt und den eisigen Gletscherriesen Sermitsiaq, der sich im gemächlichen Tempo Richtung Fjord bewegt.

Von hier führen verschiedene Wege hinunter. Meistens bestimmen die Schneebedingungen, welche Fahrt aktuell die beste ist. Unabhängig davon, welchen Pfad Sie einschlagen, wird dies eine grandiose Tour mit Aussicht auf die Bjørneøen (Bäreninsel) und den charakteristischen Gipfel des Qingaq etwas weiter weg.

Der Qingaq ist der zweithöchste Berg im Fjord von Nuuk und obwohl es eine gute Kletterausrüstung benötigt, um den Gipfel in 1630 Metern Höhe zu besteigen, können Sie ohne große Probleme mit Skiern auf knapp 1400 Meter fahren. An einem klaren Tag können Sie von hier aus bis zum Inlandeis und durch das Fjordsystem nach Nuuk und aufs Meer blicken.