Gespanntes Warten

Wenn der Motor stoppt, sollten Sie Ihre Augen und Ohren spitzen. Wenige Minuten fühlen sich wie eine Ewigkeit an, wenn Sie gespannt warten. Und plötzlich tönt der unverwechselbare Atem eines Wales von der Meeresoberfläche. Genießen Sie den Anblick des majestätischen Meeresriesen!

Vertrauen Sie Ihrem Kapitän, denn er sichtet den Wal meistens zuerst. Natürlich hat er oder sie schon oft Ausschau gehalten und weiß daher am besten, wo man die Tiere findet. Diese Adleraugen nehmen auch die kleinste Regung im Gewässer wahr.

Ganz egal, ob Sie auf Ihrer ersten oder fünften Walsafari sind, wirkt der Anblick dieser riesigen Kreaturen überwältigend. Selbst wenn Sie nur die Rückenflosse eines Wales erblicken, kommen Sie sich schon klein vor und verstehen, dass der Mensch nicht das alleinige Zentrum der Welt ist.

„Die Walsafari in Aasiaat war super! Wir haben viele Wale gesehen und gehört – mit ihrem Blas! So etwas haben wir noch nie gehört. Wir wussten nicht, dass sie Geräusche machen!”

„Am ersten Tag waren die Wale ganz unglaublich, wie sie in den Prinz Christian Sund zogen. Wir haben einen Blauwal gesehen, was extrem selten ist, und dann 15 Fin- und 25 Minkwale. Wir haben einfach angehalten und Anker gelegt. Und wir sind stundenlang geblieben!”

TREFFPUNKTE DER MEERESSÄUGER

In Grönland gibt es keinen einzigen Wal in Gefangenschaft. Jede Walfamilie schwimmt dort, wo es ihnen aufgrund der Nahrungsvorkommen an Krill und Fisch gutgeht. Einige Arten bevorzugen besondere Fjorde, weshalb Whale Watching direkt vor Grönlands Küste eine ziemlich verlässliche Sache ist.

In Südgrönland gibt es mehr Wasser als Land und die Finnwale und Minkwale tollen im gigantischen Fjordsystem herum. Da Bootstouren auch der ganz simplen Fortbewegung dienen, kann oft schon der Transport von einem Ort in eine Siedlung zur Walbeobachtung werden.

Die Diskobucht ist als das Eismeer berühmt und doch können die Wale im Sommer zahlenmäßig die Eisberge in den Schatten stellen. Wir könnten uns vorstellen, dass diese klugen Tiere genau wissen, wie schön ihre massigen Silhouetten in der Spiegelung eines riesigen Eisberges aussehen. Vielleicht möchten sie dann einfach den Fotografen unter uns einen Gefallen tun, wenn sie durch die nördlichen Gewässer gleiten. Grönlandwale verbringen den ganzen Winter in der Diskobucht.

WALE IN NUUK – JÄHRLICHE TOURISTEN IM FJORD

Tausende von Buckelwalen spielen und fressen ein paar Monate pro Jahr in den westgrönländischen Gewässern um Paamiut, Maniitsoq und Aasiaat. Doch einige Dutzend Buckelwale erklären den Nuuk-Fjord jedes Jahr wieder zu ihrem Sommerquartier. In der Capital Region bestimmt die Rückkehr dieser Tiere den Beginn der Sommerzeit, wie es im Norden die Rückkehr der Sonne tut.

Die Besucher Nuuks können bei der Beobachtung der buckeligen Gäste im Nuuk-Fjord bei einer wichtigen Mission helfen. Wenn Sie Ihre Fotos dem Greenland Institute of Natural Resources zur Verfügung stellen, können Sie Forschern dabei helfen, mehr über die Buckelwale in Nuuk zu erfahren. Ihre besten Urlaubserinnerungen werden sehr gerne für Schätzungen und Bestimmung der Tiere verwendet!

  • Der Sommer ist die Saison für Walbeobachtungen. Bis zu 15 Spezies besuchen die grönländischen Gewässer. Am häufigsten werden Finnwale, Buckelwale und Minkwale gesehen.
  • Die Wale, die Grönland im Sommer besuchen, schwimmen aus dem Karibischen Meer hierher, um sich in den fischreichen Gewässern Grönlands satt zu fressen.
  • Auch im Winter ist Whale Watching möglich wenn auch weniger üblich. Drei Walarten überwintern in Grönland: Beluga, Grönlandwal und Narwal. Sie werden für gewöhnlich in Nordgrönland – um die Diskobucht herum und in Qaanaaq –  sowie im Nordosten Grönlands beobachtet.
  • In Grönland respektieren wir Natur und Tiere bei der Beobachtung von Walen. Es gibt strenge Regeln bzgl. der Bootsgeschwindigkeit und der Annäherung an die Tiere.
  • Sermersooq Business Council hat einen Fotokatalog zu den oft gesichteten Buckelwalen in Nuuk herausgebracht. Vergleichen Sie Ihre persönlichen Aufnahmen mit den katalogisierten Bildern und finden Sie heraus, welches individuelle Tier Sie gesehen haben!

SELTENE WALARTEN

Einige Wale stehen auf der Liste erfahrener Beobachter besonders hoch im Kurs. Grönland ist ständiges Zuhause von Belugas und Narwalen. Als Besucher kreuzen auch Blauwale und Orcas die Gewässer vor Grönland.

Diese seltenen Spezies tauchen nur an besonders abgelegenen Punkten der grönländischen Küste auf und werden sehr selten auf den typischen Walsafaris gesichtet. Doch ist Grönland einer der ganz wenigen Orte auf der Welt, wo diese Tiere überhaupt in der Wildnis beobachtet werden können.