Atemberaubender Anblick

Man darf wohl behaupten, dass die unzähligen Skulpturen aus Eis ein spektakulärer Anblick sind. Doch wie auch der Großteil eines Eisberges unter dem Meeresspiegel verborgen bleibt, hat der Ilulissat-Eisfjord mehr als atemberaubende Schönheit zu bieten. Er kann von der Entstehung des Lebens auf der Erde berichten und in der Zeit des Klimawandels Demut und Verantwortungsbewusstsein hervorrufen.

Ein Handvoll Möglichkeiten ergeben sich, dieses Wunder der Erde zu entdecken. Wir behaupten mal, dass wir Ihnen hier die perfekte Kombination von Erlebnissen aufzeigen, um den Ilulissat-Eisfjord in seinen Ausmaßen und seiner Bedeutung für die Umwelt kennenzulernen.

„Der Eisfjord war fantastisch! Du kannst Bilder machen, aber sie werden niemals diesen Eindruck vermitteln können, den du hast, wenn du dort stehst und auf ihn schaust! Das war einfach fantastisch!”

„Als ich von oben auf den Eisfjord hinuntergeschaut habe, war dies wohl einer der schönsten Orte, an denen ich jemals war! Darüber war ich schon erstaunt, da wir sehr viel reisen. An anderen Orten ist sehr viel von Menschen geschaffenes, während hier alles natürlich ist!”

AM ILULISSAT-EISFJORD VORBEIFLIEGEN

Viele Dinge im Leben beginnt man idealerweise mit einem guten Überblick. Da macht der Ilulissat-Eisfjord keine Ausnahme. Als einer der nördlichsten Vertreter des UNESCO-Weltnaturerbes präsentiert der Eisfjord eine massige Sammlung an Eisbergen, die stückweise vom Gletscher Sermeq Kujalleq kalben. Aus der Vogelperspektive werden die Ausmaße des Ilulissat-Eisfjords sichtbar.

Wenn Sie nicht gerade mit dem Fährschiff der Küstenlinie anreisen, werden Sie den Ilulissat-Eisfjord das erste Mal vom Flugzeug aus sehen. Ein herrlicher Anblick, der von den Aussichten beim „Flightseeing“ mit einem Helikopter oder Flugzeug aber noch deutlich übertroffen wird. Diese kleineren Maschinen fliegen langsamer und tiefer bis dicht an die Gletscherwand heran. Bei lediglich einer Handvoll Sitzen bietet jeder Platz Panoramaaussicht. Vielleicht spüren Sie sogar das Pulsieren des Gletschers unter Ihnen, womit der Ausflug sich endgültig wie ein Abenteuerritt anfühlt.

AM ILULISSAT-EISFJORD VORBEISCHIPPERN

Nach dem Eindruck des vollen Panoramas sollten Sie unbedingt auch hinunter auf den Meeresspiegel kommen, um die Teile genauer zu beobachten, die das große Ganze formen. Ein Schiff mit gut 12 Meter hohem Mastwirkt im Hafen ja beachtlich, doch wenn Sie damit erst einmal zwischen den eisigen Wolkenkratzern umherschippern und es Minuten dauert, um überhaupt einen zu passieren, dann verschiebt der Ilulissat-Eisfjord diese Perspektive.

Eisberge sehen während der „Golden Hour“ einfach am besten aus. Und die ist im Land der Mitternachtssonne ganz schön spät. Unternehmen Sie doch noch nach dem Abendessen eine Mitternachts-Kreuzfahrt im Ilulissat-Eisfjord und staunen Sie, wie die Eisberge von weiß und blau zu Nuancen aus orange und rot wechseln, wenn sie von den Strahlen der Mitternachtssonne berührt werden!

  • Der Ilulissat-Eisfjord ist voller Eisberge, die vom Sermeq Kujalleq kalben, dem sich am schnellsten bewegenden Gletscher der Welt (40 Meter pro Tag).
  • Der Ilulissat-Eisfjord umfasst 66.000 Fußballfelder. Er ist 6 km breit und ungefähr 55 km lang. Doch er wird länger, da der Klimawandel den Gletscher schwinden lässt.

„Wir saßen am Weltnaturerbe ganz oben auf dem Berg. Wir konnten hier einfach sitzen und die Schönheit genießen! Das Wundervolle war, dass es ein bisschen Nebel gab, so dass wir uns nur kurz umdrehen brauchten, um dann beim nächsten Blick eine neue Perspektive zu erhalten. Es ist einfach nur wunderschön!”

AM ILULISSAT-EISFJORD ENTLANGWANDERN

An den Nervenkitzel, den Gletscher Sermeq Kujalleq von oben zu sehen und mit dem Schiff durch das Labyrinth aus Eisbergen zu gelangen, schließt dann eine Phase der Reflexion über das Gesehene an. Nehmen Sie den angelegten Holzweg nach Sermermiut oder wandern Sie entlang der markierten Blauen Route, um Ihre persönliche Geschichte vom UNESCO-Weltnaturerbe ganz in Ruhe wahrzunehmen!  

Ohne Geräusche von Fluggerät oder Bootsmotor wird der Klang des Ilulissat-Eisfjordes deutlich – Luft, die aus dem Eis entweicht; Eisberge, die miteinander kollidieren, während sie ihren Weg ins Meer suchen; Wellen, die an die felsige Küste krachen. Wenn Sie kurz stillhalten, können Sie entdecken, wie der Ilulissat-Eisfjord doch voller Leben steckt.

KLIMAWANDEL UND GRÖNLAND

Der Klimawandel ist eine der globalen Herausforderungen unserer Zeit. Der Ilulissat-Eisfjord und das grönländische Inlandeis stehen dabei im Fokus des Geschehens. Wir Grönländer sind für das wachsende internationale Interesse dankbar, das einem Thema gilt, welches unsere Umwelt prägt und unseren Alltag verändert. Zudem sind wir stolz darauf, dass unser Land wichtige Erkenntnisse für die internationale Forschung bietet und globale Wissenschaftsprojekte bei uns ihren Ursprung nehmen.

Den Ilulissat-Eisfjord zu besuchen, bedeutet nicht nur, einem gigantischen Gletscher beim Kalben zuzuschauen und Eisberge schmelzen zu sehen, bevor es zu spät ist. Es ist die einzigartige Chance, in der Debatte über den Klimawandel aktiv zu werden und sich von den Eindrücken in Grönland auch für weiteres Engagement daheim inspirieren zu lassen.