Generell ist es in der Touristen-Hochsaison in Grönland nicht sehr windig.

Wind in Grönland

Generell ist es in der Touristen-Hochsaison in Grönland nicht sehr windig. An vielen Tagen ist es völlig windstill mit einer glatten Meeresoberfläche und spiegelblanken Fjorden und Seen.

Der Wind kann aber zunehmen, und wenn es ganz schlimm wird, erlebt man an einigen Orten Föhnwinde, deren Vorboten linsenförmige Wolken sein können.

Die Föhnwinde sind in der Regel warme Winde aus Südost, die jedoch sehr kräftig mit Böen von über 130 km/h sein können und Regen mit sich führen. Generell ist es aber  selten, dass ein kräftiger Wind ein Problem für die Gäste darstellt, die Grönland im Sommer oder für einen kürzeren Zeitraum besuchen.

Der Kältefaktor

Der Wind kann im Winter die Temperatur kälter anfühlen lassen als sie ist. Minus 5 °C fühlen sich wesentlich kälter an, wenn der Wind mit 38 km/h weht. Dies nennt man Kältefaktor oder gefühlte Temperatur.

Obwohl sich -15 °C kalt anhören, muss es sich nicht unbedingt kalt anfühlen, wenn es windstill ist und man warm genug angezogen ist. Eine dem Wetter angepasste Kleidung ist hier das richtige Stichwort, denn es gibt ja kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Kleidung!

Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Kleidung!

Die Niederschlagsmenge ist im Süden generell etwas größer als im Norden.

Niederschlag und Schneemengen

Grönland ist nicht niederschlagsfrei, kräftige Regengüsse sind aber selten. Die Niederschlagsmenge ist im Süden generell etwas größer als im Norden.

In Nanortalik im Süden fallen zum Beispiel pro Jahr 900 mm Regen, während Upernavik im Norden durchschnittlich 200 mm Regen pro Jahr abbekommt. In Nordostgrönland fällt sogar weniger Regen als in der Sahara, weshalb man auch von einer "arktischen Wüste" spricht.

Schneemengen

Auch die Schneemengen variieren von Region zu Region, es ist aber nicht ungewöhnlich, dass von Dezember bis März in vielen Orten größere Mengen Schnee fallen.

Fragen Sie vor der Abreise in Ihrem Reisebüro nach, falls Sie Ski laufen oder mit dem Hundeschlitten fahren möchten. Die besten Monate für Fahrten mit dem Hundeschlitten sind Februar bis April. 

Fragen Sie in Ihrem Reisebüro nach der Saison fürs Ski laufen und Hundeschlitten-Fahren.