Lassen Sie sich nicht von der arktischen Natur täuschen!

Grüner als gedacht

Farbenfrohe Blumen, Pflanzen, Büsche und Heideflächen bilden in Grönland einen hübschen Kontrast zu den Eisbergen und dem Inlandeis.

Wenn man Grönland zum ersten Mal besucht oder das Land vom Flugzeug aus 10 km Höhe sieht, kann man sich kaum vorstellen, dass Grönland diese grüne Kulisse und die fruchtbaren Berge zu bieten hat. Lassen Sie sich aber nicht von der arktischen Natur täuschen!

Sommer in Grönland

Wenn Sie im Sommer über die zwei internationalen Flughäfen in Kangerlussuaq und in Narsarsuaq einreisen, begegnen Sie einem grünen Grönland, das seinem Namen alle Ehre macht.

In diesem milden Klima am inneren Ende der langen Fjorde fällt einem besonders die blaugraue Weide auf, die oft mannshoch wird.

Kreuzfahrtgäste, die die historischen Ortsteile besuchen, werden auch die idyllischen Häuser mit grünen Gärten und Blumenbeeten in vielen unterschiedlichen Farben nicht übersehen.

In diesem milden Klima am inneren Ende der langen Fjorde fällt einem besonders die blaugraue Weide auf, die oft mannshoch wird.

In Grönland wachsen fünf verschiedene Orchideenarten.

Intensiver arktischer Sommer

Während des kurzen und intensiven arktischen Sommers verzieren zahlreiche Blumen, Kräuter, Moos und Heide die Berglandschaft. In Grönland wachsen fünf verschiedene Orchideenarten.

Hier wachsen sogar an den innersten Fjorden in Südgrönland kleine Bäume! Richtung Norden ist die Diskoinsel ein Eldorado für Pflanzenfreunde.

Die Hälfte der mehr als 500 Arten von Blumengewächsen, Schachtelhalm und Farngewächsen, die in Grönland heimisch sind, wachsen hier auf der alten vulkanischen Insel.

Besonders verbreitete Blumen

Obwohl Grönland rein geographisch zu Nordamerika gehört, stammen die meisten Pflanzenarten ursprünglich aus Europa. Grönlands Nationalblume, "Niviarsiaq", was "junges Mädchen" bedeutet, ist jedoch vor allem in Nordamerika verbreitet. Die Blume ist auch unter der Bezeichnung "Arktisches Weidenröschen" bekannt und kommt im ganzen Land vor.  

Sie kommt besonders häufig in steinigen Gebieten und an sandigen Flussebenen vor.

Grönlands Nationalblume ist die "Niviarsiaq", das "junge Mädchen".

Die Rundblättrige Glockenblume wächst sogar in Upernavik in Nordgrönland sowie an der Ostküste bis nach Daneborg hinauf.

Blumen und Beeren

Die Rundblättrige Glockenblume wächst sogar in Upernavik in Nordgrönland sowie an der Ostküste bis nach Daneborg hinauf.

Der Rauschbeerenbusch trägt süße Beeren, die an Heidelbeeren erinnern, während am verbreiteteren Krähenbeerenbusch schmackhafte Krähenbeeren wachsen, die ein beliebter Bestandteil von vielen grönländischen Desserts sind und als Beilage zu gekochter Dorschleber gereicht werden.

Handbücher zur grönländischen Flora

In den Buchhandlungen der größeren grönländischen Orte sind mehrsprachige Handbücher zu Grönlands Flora erhältlich.

Zusammen mit Ihren Bildern aus Grönland helfen diese Werke vielleicht, Ihre Familie und Freunde davon zu überzeugen, dass Grönland aus sehr viel mehr als Inlandeis und Eisbergen besteht!

Grönland besteht aus sehr viel mehr als Inlandeis und Eisbergen.