Reisen auf den Spuren der Wikinger

Die Spuren der Wikinger sind in den innersten und wärmsten Fjordsystemen in Süd- und Westgrönland zu finden. Hier wird die Landschaft noch immer von großen Ruinenkomplexen aus Höfen, Ställen, Vorratsräumen und ähnlichen Gebäuden aus Sandstein und Granitblöcken dominiert. Die Ruinenanlagen sind bis zu 1000 Jahre alt.

Die Ruinen sind bis zu 1000 Jahre alt.

Viele der Gebiete, welche die Wikinger einst bewirtschafteten, werden heute von Schafzüchtern und Landwirten bewohnt.

Grüne Landschaft

Viele der Gebiete, welche die Wikinger einst bewirtschafteten, werden heute von Schafzüchtern und Landwirten bewohnt, die den Urlaubern eine Übernachtungsmöglichkeit an den tiefen Fjorden und grasgrünen Berghängen anbieten. Hier können Naturliebhaber in authentischer Umgebung in die Fußstapfen der Wikinger treten.  

Die am besten erhaltenen Ruinen

Die am besten erhaltenen Ruinen stehen in Südgrönland, wo etwa 500 Ruinengruppen gefunden wurden. Nach einer nur halbstündigen Schiffsreise vom internationalen Flughafen Narsarsuaq aus kommt man in Qassiarsuk an, wo man die spannenden Brattahlid-Ruinen erleben kann. Hier befinden sich auch eine Rekonstruktion eines Wikinger-Langhauses und die erste christliche Kirche des nordamerikanischen Kontinents, Tjodhildes Kirche.

Brattahlid ist auch der Ort, von dem aus Leif der Glückliche loszog und Vinland, den nordamerikanischen Kontinent bei Neufundland und Labrador, entdeckte.

Die am besten erhaltenen Ruinen stehen in Südgrönland.

Brattahlid ist auch der Ort, von dem aus Leif der Glückliche loszog und Vinland, den nordamerikanischen Kontinent bei Neufundland und Labrador, entdeckte.

Wenn man in die Gegend von Qaqortoq kommt, sollte man unbedingt einen Ausflug zur schönen Kirche von Hvalsey machen.

Die Kirchenruine von Hvalsey

Wenn man in die Gegend von Qaqortoq kommt, sollte man unbedingt einen Ausflug zur schönen Kirche von Hvalsey machen, die eine von Grönlands besonders gut erhaltenen Ruinen ist.

Von hier stammen die letzten Berichte über die Wikinger in Form einer Hochzeit, die 1408 in den Annalen des Vatikans beschrieben wurde. Aus der Zeit danach gibt es keine schriftlichen Zeugnisse, sondern lediglich das Mysterium des Verschwindens der Wikinger.

Die Wikinger bei Nuuk

Die Wikinger haben sich nicht nur auf das südlichste Grönland beschränkt, denn in den innersten Fjorden bei der Hauptstadt Nuuk hat man etwa 100 Ruinengruppen gefunden. Man kann einen Tagesausflug mit dem Schiff hierher machen oder mit den Helikopter fliegen.

Man kann einen Tagesausflug mit dem Schiff hierher machen oder mit den Helikopter fliegen.