Nach monatelanger Dunkelheit und klarem Sternenhimmel im Winter in Nordgrönland ist es ein besonders feierliches Erlebnis, die Sonne wieder am Horizont zu sehen.

Die Rückkehr der Sonne

Nach monatelanger Dunkelheit und klarem Sternenhimmel im Winter in Nordgrönland ist es ein besonders feierliches Erlebnis, die Sonne wieder am Horizont zu sehen. Die Rückkehr der Sonne wird in den meisten Orten nördlich des Polarkreises mit Ausflügen mit der Familie, Gesang sowie Kaffee und Kuchen gefeiert.

Beispielsweise begeben sich die Familien und Schulklassen in Ilulissat am 13. Januar auf dem Hundeschlitten zum Berg "Holms Bakke" ("Seqinniarfik") um die Sonne mit Gesang zu begrüßen.

Weihnachten in Grönland

Es wird mit vielen Kerzen und unzähligen der charakteristischen rot-orangen Weihnachtssterne gefeiert, die man in allen Fenstern der Privathäuser und der öffentlichen Gebäude sieht.

In den Orten werden die Lichter an den Tannenbäumen am ersten Adventssonntag angezündet, wodurch das Basteln von Weihnachtsdekoration bei Glögg und Weihnachtsgebäck besonders gemütlich wird. In Grönland ist es Tradition, dass die Weihnachtssterne und andere Weihnachtsdekoration erst am 6. Januar, an Heilige Drei Könige, entfernt werden.


In Grönland ist es Tradition, dass die Weihnachtssterne und andere Weihnachtsdekoration erst am 6. Januar, an Heilige Drei Könige, entfernt werden.

Weihnachten wird am 24. Dezember mit einem Tanz um den Weihnachtsbaum gefeiert.

Weihnachten - das Fest der Kinder

Ein beliebter Brauch ist, dass die Kinder an Heiligabend vor den Häusern der Stadt singen und anschließend großzügig von den Bewohnern mit Weihnachtsnaschereien versorgt werden.

Der Luciaumzug am 13. Dezember, bei dem die Kinder mit Kränzen auf dem Kopf und einer Kerze in der Hand von der Heiligen Lucia singen, ist in den Schulen und in der Nachmittagsbetreuung sehr beliebt.

Weihnachten wird am 24. Dezember mit einem Tanz um den Weihnachtsbaum gefeiert. Viele Kinder bekommen die Geschenke allerdings schon morgens!

Silvester in Grönland

Das neue Jahr wird wie in Europa mit einem Silvestermenü, Feuerwerk, Gesang und Sekt begrüßt. Es gibt jedoch eine kleine Ausnahme. Am 31. Dezember wird Silvester zweimal gefeiert; zunächst um 20 Uhr das dänische Silvester (der Zeitunterschied beträgt vier Stunden), dann um Mitternacht der grönländische Jahreswechsel.

Beide Male werden der nachtblaue Himmel und die schneebedeckte Landschaft auf überwältigende Weise von krachenden und farbenfrohen Raketen erhellt.   

Das neue Jahr wird wie in Europa mit einem Silvestermenü, Feuerwerk, Gesang und Sekt begrüßt.

Der Nationalfeiertag ist ein Volksfest, das am 21. Juni, am längsten Tag des Jahres, gefeiert wird.

Der Nationalfeiertag

Der Nationalfeiertag ist ein Volksfest, das am 21. Juni, am längsten Tag des Jahres, gefeiert wird. In allen Orten und Siedlungen wird der Tag mit demselben Programm gefeiert, nämlich Gesang und Unterhaltung. Hier können Sie mehr über dieses besondere Ereignis lesen.