DAS HERZ VON GRÖNLAND

Eine Legende besagt, dass Sie bei einem Besuch von Uummannaq ein Stück Ihres Herzens dort zurücklassen, welches Sie bis ans Ende Ihrer Tage immer wieder hierher zurückruft. Manche behaupten, dies liege an der Magie des namensgleichen Berges, während andere sich sicher sind, dass dies am Kinderlachen liegt, welches weit über den Hafen hinausschallt. Doch egal mit welchem Mittel – Uummannaq schafft es einfach, das Herz seiner Besucher zu erobern.
 
Die Stadt Uummannaq selbst ist nun nicht sonderlich groß, doch kann sie mit riesiger Natur um sich herum und typisch grönländischem Charakter aufwarten. Mit nur ein wenig Abenteuergeist und Offenheit ausgestattet, werden Sie zahlreiche Möglichkeiten finden, die hiesige Inuitkultur besser kennenzulernen und die weitreichende Natur mit allen fünf Sinnen zu entdecken.

Eine Legende besagt, dass Sie bei einem Besuch von Uummannaq ein Stück Ihres Herzens dort zurücklassen, welches Sie bis ans Ende Ihrer Tage immer wieder hierher zurückruft.

„Wie freundlich die Menschen in Uummannaq sind! Sie sind einfach sehr, sehr gastfreundlich und hilfsbereit. Wir sind zum Cafémma gegangen, wo die Dame uns Kuchen serviert hat!”

  • Uummannaq wurde 1763 gegründet und hat etwa 1250 Bewohner. Dazu kommen 7 Siedlungen in der Umgebung.
  • „Uummannaq” bedeutet „herzähnlich“ und ist nach dem 1175 Meter hohen herzförmigen Berg benannt, der hinter der Stadt liegt.  
  • Uummannaq ist für 2000 Stunden Sonnenschein pro Jahr bekannt.

EINZIGARTIGER SOUND

Den Charakter einer Stadt machen die Menschen aus, die in ihr leben. In Uummannaq sind es besonders die kleinen Leute, welche lautstark zu hören sind. Bei der Ankunft mit dem Schiff werden Sie vom Kinderchor begrüßt, der häufig von den auf die nächste Tour wartenden Schlittenhunden unterstützt wird – ein weltweit einmaliges Sounderlebnis!
 
Die Straßen von Uummannaq sind von vielseitigem Treiben erfüllt und an sonnigen Tagen werden an den Ständen unten am Hafen Kunsthandwerk und Stofferzeugnisse verkauft. Im Hintergrund laufen dann die Fischerboote ein, welche den Fang des Tages in die Stadt bringen.

INUITKULTUR WARTET IN UUMMANNAQ

Um die heutige Inuitkultur zu verstehen, müssen Sie einen Blick in die Vergangenheit werfen. Uummannaq ehrt diese Tradtionen an jeder Ecke. Torfhütten im Stadtzentrum erinnern an die gar nicht so ferne Vergangenheit und Ausstellungen im Museum von Uummannaq erklären, wie das Leben in einer solchen Hütte war. Oder wecken Sie den Entdecker in sich und fahren Sie mit dem Boot zu archaölogischen Sehenswürdigkeiten aus der Inuitkultur. 

EIN FJORD VOLLER ABENTEUER

Eine Reise nach Uummannaq wäre ohne ein Abenteuer im Fjord von Uummannaq unvollständig; unabhängig davon, ob es per Boot, Helikopter oder einfach auf zwei Beinen stattfindet. Eine wichtige Faustregel: Die von den Einheimischen besuchten Orte könnten sich auch für Sie lohnen!
 
Die nahe Nuussuaq-Halbinsel und das Upernivik-Gebirge warten nur darauf, Ihre Abenteuerseite herauszukitzeln. Eine Wanderung zu den Gletschern oder den höchsten Gipfeln garantiert Ihnen, dass Sie an vom Menschen noch unberührte Orte gelangen.
 
Vergessen Sie das Vorurteil, dass sich das Leben in Uummannaq verlangsamt, nur weil die Sonne ein paar Monate lang nicht scheint. Im Winter genießen Einheimische den Kick, mit ihren Fahrzeugen über das Meereis zu den Siedlungen zu fahren. Eindeutiger Fortbewegungsfavorit bleibt aber der klassische Hundeschlitten. Fischer mit Langleine erreichen auf ihnen ihre liebsten Fangplätze. Mit etwas Glück werden auch Sie in diese Geheimnisse eingeweiht.

  • 1972 wurden 8 Mumien (6 Frauen und 2 Kinder) in Qilakitsoq nahe Uummannaq entdeckt. Die Mumien repräsentieren die alte Inuitkultur von 1475 und werden im Nationalmuseum in Nuuk ausgestellt.
  • Nahe Uummannaq finden Sie auch das Sommerhaus vom Weihnachtsmann.
  • Einige Jahre lang wurde die Ice Golf World Championship in Uummannaq ausgetragen.