Verbringen Sie eine Nacht im Camp Ice Cap bei Kangerlussuaq. Es ist ein magischer Moment: in einem kleinen, gemütlichen Zelt aufzuwachen und über die scheinbar endlos weiße Eiskappe bei Kangerlussuaq zu blicken. Sie werden sich gleichzeitig klein und unbesiegbar fühlen.

Klein, da Sie wissen, dass die großartige Wildnis um Sie herum nur einen Bruchteil des grönländischen Inlandeises darstellt, welches insgesamt 1.710.000 Quadratkilometer und damit ungefähr 80 % von Grönland bedeckt. Zugleich aber auch unbesiegbar, da Sie sich wie ein echter Entdecker auf einer großen Expedition fühlen können, ohne die gleichen Strapazen und Gefahren eingehen zu müssen.

Die großartige Wildnis um Sie herum stellt nur einen Bruchteil des grönländischen Inlandeises dar, welches insgesamt 1.710.000 Quadratkilometer und damit ungefähr 80 % von Grönland bedeckt.

Fakten

Das ‘Camp Ice Cap’ ist für Reisende, die gerne den Spuren der Arktisabenteurer für einen oder zwei Tage folgen möchten, aber eine gute Organisation und ein höheres Komfortlevel zu schätzen wissen. Zunächst werden Sie durch die Tundra und Moränentäler von Kangerlussuaq fahren, bevor Sie Ihre Zelte aufbauen und auf dem grönländischen Inlandeis wandern. Die Grundausrüstung, Speisen und ein Toilettenzelt werden zur Verfügung gestellt.

Zelte auf Eis aufbauen

Das kuppelförmige Küchenzelt stand bereits, als wir ankamen. Es leuchtete wie eine riesige Orange zur Begrüßung in dieser weißen und eisblauen Welt. In Gruppen von zwei und zwei bauten wir unsere eigenen Zelte auf. Eine gute Möglichkeit Mitreisende kennenzulernen, während jedes Zelt sicher am Boden oder eher im schneebedeckten Eis mit robusten Eisschrauben befestigt wurde.

Vollmond auf Eis

In einer glücklichen kleinen Runde genossen wir das Abendessen in der orangenen Kuppel, während der Mond den Himmel erleuchtete. Das verlieh dieser fantastischen Umgebung einen unheimlichen und wunderschönen Anschein, als befänden wir uns im Zentrum eines edlen Ölgemäldes.

Mit Steigeisen laufen

Und aufregend ist es auch. Nach dem Frühstück am folgenden Morgen ist es Zeit, zu Fuß auf Entdeckungstour zu gehen. Wer gesund und normal fit ist, kann an einer Tageswanderung auf dem Inlandeis bei Kangerlussuaq teilnehmen.

Ausgerüstet mit Steigeisen und Laufstöcken marschieren wir in einer Reihe und folgen den Fußspuren unseres erfahrenen Guides Kim. Nicht einmal dieser dänische Eiskappenveteran weiß genau, wie die Eissituation sein wird oder wo es ganz genau möglich sein wird, über das Eis zu laufen.

Er kennt jedoch die Sprache des Eises und zeigt uns die unterschiedlichen Zeichen der Natur, als er uns über weiche Schneefelder mit Spuren von Schneehasen und durch kurvenreiche Eistunnel führt, die in jeder vorstellbaren Schattierung von blau daherkommen. Wieder und wieder bewundern wir die Kunstwerke der Natur, die ein Teil des Abenteuers in dieser ungezähmten Region darstellen.

Wieder und wieder bewundern wir die Kunstwerke der Natur, die ein Teil des Abenteuers in dieser ungezähmten Region darstellen.

Der Stille zuhören

Die Stille ist so greifbar, dass man sie fast hören kann. Kein Flugzeug, keine Geräusche anderer Art und keine Spuren anderer Menschen zeigen sich. Am Ende dieser Reise fühlen wir uns nicht nur klein und unbesiegbar, sondern auch demütig. Zelten auf dem grönländischen Inlandeis ist eine Erfahrung fürs Leben.

WOGAC bietet Sommer- und Wintererlebnisse im Camp Ice Cap an.

Von: Kicki Lind, einer neugierigen und unabhängigen Reporterin mit Wohnsitz in Schweden: www.kickilind.se.